Hausordnung

Ruhe, Ordnung und gegenseitige Rücksichtnahme sind Grundvoraussetzungen für eine schöpferische Lernatmosphäre. Die Hausordnung beinhaltet alle Regelungen, die zur Sicherung der o.g. Grundvoraussetzungen im Schulungsobjekt unerlässlich sind.

  • Alle auf dem Gelände des Unternehmens, in den Gebäuden sowie sich aufhaltenden Personen haben sich so zu verhalten, dass die Gesundheit anderer nicht gefährdet wird. Gegenstände und Einrichtungen nicht zu beschädigt und Ruhe und Ordnung während des Aufenthaltes nicht gestört wird.
  • Kursteilnehmern ist das Betreten der Gebäude 15 Minuten vor dem Modulbeginn gestattet. Nach Beendigung des Unterrichts bzw. des Aufenthaltes dort, ist der Bereich umgehend zu verlassen, in Ausnahmefällen entscheidet die Geschäftsleitung.
  • Das Parken auf dem Gelände ist nur in den dafür vorgesehenen Parkbuchten gestattet und erfolgt auf eigene Gefahr. Ersatzansprüche bei Beschädigungen können nicht geltend gemacht werden.
  • Die Einrichtungen und Gegenstände des Unternehmens sind pfleglich und schonend zu behandeln. Die Benutzung von technischen Anlagen und Geräten darf nur nach Anweisungen der Geschäftsleitung erfolgen.
  • Das Mitführen von Waffen, waffenähnlichen Gegenständen, feststehenden Messern, Reizgas, pyrotechnischen Artikeln ist verboten.
  • Der Genuss von Alkohol und Drogen ist verboten. Das Rauchen auf dem Gelände ist nur auf den dafür gekennzeichneten Stellen gestattet. Zigaretten sind nach dem Rauchen ordnungsgemäß in die dafür vorgesehenen Behältnisse zu entsorgen.
  • Das Betreiben privater, elektrischer Geräte jeder Art bedarf der Genehmigung der Geschäftsleitung. Das Surfen im Internet ist nur mit Genehmigung der Niederlassungsleitung erlaubt.
  • Unbefugten ist der Zugang zu den Heizräumen, Werkstätten, Lagerräumen und Archiven untersagt.
  • Essen und Trinken an PC-Arbeitsplätzen ist untersagt.
  • Die Benutzung von Handys während des Unterrichts ist untersagt. In Ausnahmefällen entscheidet der entsprechende Mitarbeiter/Dozent.
  • Beim Unterrichtsfach „Umgang mit Waffen“ ist die Anweisungen des Dozenten einzuhalten, bei nicht Einhaltung kann es zum Ausschluss des Moduls/Kurses kommen.
  • Unfälle sowie Verletzungen jeder Art sind bei der Geschäftsleitung zu melden.
  • Bei Verstoß gegen die Hausordnung und Pflichtverletzung behalten wir uns eine Schadensersatzforderung vor. Jeder Teilnehmer ist zur Kenntnisnahme der Hausordnung verpflichtet und darüber hinaus berechtigt, anderen Teilnehmern auf deren Einhaltung hinzuweisen. In besonderen Fällen kann die Geschäftsleitung die Hausordnung außer Kraft setzen.